info@Alpenblick-Maitenbeth.de

Aktuelles

Aufgrund der aktuellen Corona-Viruslage finden bis auf weiteres keine  Schießabende statt.

Bei Wiederaufnahme des Schießbetriebes wird nachfolgendes Hygienekonzept angewendet.

 

Hygienekonzept des SV Alpenblick Maitenbeth e.V

Seit dem 08.06.2020 ist unter strengen Auflagen und Nachweis eines anerkannten Hygienekonzepts der Schießbetrieb in komplett geschlossenen Schießständen wieder erlaubt. Daher erlässt der SV Alpenblick Maitenbeth nachfolgende Schutz- und Hygieneregeln, welche von allen Personen die sich in der Schießstätte des SV Alpenblick Maitenbeth aufhalten strikt zu befolgen sind. Bei Verstößen kann ein Platzverweis ausgesprochen werden, bzw. behalten wir uns das Recht eines Ausschlusses aus dem Schützenverein Alpenblick Maitenbeth vor!

 

Regeln:

  • Vom Sportbetrieb ausgeschlossen sind Personen welche Kontakt zu COVID-19 Fällen in den letzten 14 Tagen hatten, bzw. Personen mit Allgemeinsymptomen und respiratorischen Symptomen jeder Schwere!
  • In der Schießstätte gilt generell Maskenpflicht (Für Masken sind die Schützen selbst verantwortlich)
  • Alle Schützen müssen sich bei der Aufsicht (Trainer) anmelden
  • Es dürfen sich nicht mehr als 6 Personen gleichzeitig in der Schießstätte aufhalten.
  • Die Abstandsregeln (Mindestabstand 1,5 m) sind einzuhalten.
  • Beim Betreten der Schießstätte muss sich jeder die Hände desinfizieren.
  • Jede Person hat sich mit Name, Vorname, Datum, Uhrzeit und Dauer in die aufgelegte Liste ein-, bzw. beim Verlassen auszutragen (maximale Aufenthaltsdauer bei mehr als einer Person: 120 Minuten).
  • Bei Nutzung von Vereinskleidung ist frisch gewaschene, lange Unterbekleidung zu tragen!
  • Vereinseigene Schießhandschuhe können derzeit nur von einer Person genutzt werden (Beschriftung mit Namen) alternativ müssen diese intensiv desinfiziert werden.
  • Pressluftkartuschen werden ausschließlich durch die Aufsicht aufgefüllt.
  • Es darf nur auf freigegebenen Schießständen geschossen werden.
  • Benötigte Vereinsgewehre und Vereinsmunition müssen unter Einhaltung des Mindestabstandes aus dem Waffenschrank genommen werden (vor dem Schießen).
  • Benötigte Vereinsgewehre sind nach der Entnahme aus dem Waffenschrank von der Aufsicht zu desinfizieren. (Desinfektion nach Einweisung).
  • Die Schützen betreten und verlassen den Schießstand mit Maske bekleidet.
  • Zum Schießen darf die Maske abgenommen werden.
  • Nach Beenden des Schießens bleiben die Vereinsgewehre am Stand liegen, und werden durch die Aufsicht desinfiziert und aufgeräumt.
  • Nur selbst mitgebrachte nicht alkoholische Getränke in Flaschen sind erlaubt, keine Speisen.
  • Außer den Schützen haben nur die Trainer und Aufsicht Zutritt zur Schießstätte.
  • Für Trainer und Aufsicht gilt auch am Schießstand Maskenpflicht.
  • Die Abstandsregeln sind auch für Trainer und Aufsichten, soweit es die Tätigkeit zulässt, verpflichtend.